Zurück zur Übersichtsseite der  --> Ingenieur-Box

Kurzinformationen

Empfehlungen für die Praxis

Hier finden Sie als Ingenieur Empfehlungen für Ihre Arbeit. Die Kurzinformationen wurden vom statisch-konstruktiven Ausschuss (Stako) der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik in Baden-Württemberg verfasst.

Diese Mitteilungen basieren auf Erfahrungen der Prüfingenieure für Baustatik; sie sind in der Regel mit den Landesbehörden abgestimmt, sind jedoch keine verbindliche Festlegung

Aussteifung bei Nagelplatten-Konstruktionen Dachverbände kombiniert mit Rispenkreuzen

Nr. 145
Sachgebiet Holzbau
DIN DIN 1052
Datum 23.05.2001
 

Zum genannten Thema erschien ein Heft des Informationsdienstes HOLZ, Düsseldorf, das verschiedene Berechnungsverfahren zusammenfasst /1/.Bei statischen Nachweisen gab diese Quelle aber verschiedentlich Anlass zu Missver­ständnissen und Irrtümern. Da, wie der Herausgeber mitteilt, vorläufig nicht mit einem Korrekturblatt oder einer überarbeiteten Auflage zu rechnen ist, wird hier auf einige kritische Punkte aufmerksam gemacht:

 

1. Die Unterschrift zu Abb. 21 auf Seite 13 sollte heißen:

Fachwerkknoten mit Streben gleicher Neigung über beidseitig anzuordnende Nagelplatten der Gesamtfläche Aef angeschlossen.

 

2. Der Ansatz der Vorverformungen wurde in allen Beispielrechnungen mit eingehender Begründung (insbes. industrielle Fertigung) mit h = 0,004 » l/433 < h = 0,006 » e = l/289 nach DIN 1052-1 (Ausgabe 1988) für die Vollhölzer mit Rechteckquerschnitt gewählt.

Dem kann nur dann zugestimmt werden, wenn die Vorverformung bei der Montage eingehalten und im Rahmen der Überwachung bestätigt werden kann.

 

3. Bei der Ermittlung der Ersatzbiegesteifigkeit des Verbandsträgers (= in die Dachebenen gelegte, parallelgurtige Nagelplatten-Fachwerkbinder) sind die Nachgiebigkeiten nicht nur der Knotenanschlüsse sondern auch der Gurtstöße zu berücksichtigen. Dies fehlt in Abschnitt 4.3.1, Seite 17.

 

 

4. Beim Nachweis der Tragfähigkeit ist, nach DIN 1052, als Verschiebungsmodul für Nagelplatten die Größe 0,8 · 3,0 N/mm³ anzusetzen, sofern die Zulassung keinen anderen Wert festlegt.

 

5. Die Formel qs = m · N/(30 · l) ist nur dann gerechtfertigt, wenn die Durchbiegung unter Gebrauchslast l/1000 nicht übersteigt (vgl. DIN 1052-1, Abs. 10.2.2). Bei der Berechnung der Rispenkraft im Beispiel des Abschnitt 4.4.2, Seite 19, fehlt dieser Nachweis, bei dem auch der Einfluss von Temperaturveränderung und unvermeidbarem Durchhang zu beachten wäre.

 

6. Bei der Abschätzung nach Kessel, Abschnitt 5.2, Seite 24-26 in /1/, ist zu beachten, dass sie nur symmetrische Imperfektion an symmetrischem Tragwerk erfasst, keine unsymmetrische Imperfektion.

 

 

Im Rahmen der Bauüberwachung ist auf den lotrechten Einbau der Binder zu achten. Bei der Analyse der Verformungsmessungen an Nagelplattenbindern /2/ zeigte sich nämlich als wichtigster Anteil eine Schiefstellung der Binderscheiben bezüglich ihrer Lagerpunkte. Die sich daraus ergebenden Einwirkungen sind zudem als äußere Lasten abzuleiten.

 

Diese Kurzinformation stellt die mehrheitliche Meinung des Statisch Konstruktiven Ausschusses der VPI Baden-Württemberg zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar.

Die Aktualität des Inhaltes, insbesondere der Normenbezüge, ist eigenverantwortlich zu beurteilen.

Quelle /1/ Informationsdienst HOLZ (1999): Aussteifung von NP-Konstruktionen, holzbau-handbuch, Reihe 2, Teil 12, Folge 3 /2/ KESSEL, M.H.; MERTINASCH, Karl, A. (2001) Imperfektionsmessungen an Nagelplattenbindern. Abschlussbericht AiF 11