Zurück zur Übersichtsseite der  --> Ingenieur-Box

Kurzinformationen

Empfehlungen für die Praxis

Hier finden Sie als Ingenieur Empfehlungen für Ihre Arbeit. Die Kurzinformationen wurden vom statisch-konstruktiven Ausschuss (Stako) der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik in Baden-Württemberg verfasst.

Diese Mitteilungen basieren auf Erfahrungen der Prüfingenieure für Baustatik; sie sind in der Regel mit den Landesbehörden abgestimmt, sind jedoch keine verbindliche Festlegung

Bemessung von Biegeträgern aus Holz mit Auflagerausklinkungen nach DIN 1052. Teil 1. Abschnitt 8.2.2

Nr. 125
Sachgebiet Holzbau
DIN DIN 1052
Datum 20.06.1994
 

1. Die Begrenzung der Länge e von oberseitigen Ausklinkungen auf das Maß e £ h1 hat vor allem Bedeutung im Zusammenhang mit der Ermittlung der zul. Querkraft nach Gleichung (15). Wird die Ausklinkung mit einer Länge e > h1 ausgeführt, so bestehen dagegen keine Bedenken, wenn für die Ermittlung der zul. Querkraft in Gleichung (15) das Maß e = h1 eingesetzt wird. Es wird allerdings empfohlen, dann anstelle einer rechtwinkligen oberen Ausklinkung eine Abschrägung auszuführen.

 

2. Die Begrenzung der Längen e von unterseitig ausgeklinkten Trägerenden auf das Maß e £ h1/3 deckt den Anwendungsbereich ab, für den die Gültigkeit von Gleichung (13) experimentell nachgewiesen wurde. Für Ausklinkungen mit einer Länge e > h1/3 gibt es derzeit noch keine geltende Regel zur Ermittlung der zul. Querkraft, sie sind deshalb nicht zulässig. Eurocode 5, dessen Anwendung allerdings derzeit noch nicht gestattet ist, wird ein Bemessungsverfahren für Träger mit beliebig langen Ausklinkungen enthalten.

 

3. Zur Bemessung von Durchlaufträgern mit Ausklinkungen im Bereich der Innenauflager liegen derzeit noch keine Untersuchungen vor. Eine Bemessung derartiger Ausklinkungen ist nach DIN 1052 nicht möglich.

 

Diese Auslegung zu DIN 1052, Teil 1, Abschn. 8.2.2, erfolgte durch das Wirtschaftsministerium (oberste Baurechtsbehörde) aufgrund einer Anfrage der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik.

 

Diese Kurzinformation stellt die mehrheitliche Meinung des Statisch Konstruktiven Ausschusses der VPI Baden-Württemberg zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar.

Die Aktualität des Inhaltes, insbesondere der Normenbezüge, ist eigenverantwortlich zu beurteilen.