Zurück zur Übersichtsseite der  --> Ingenieur-Box

Kurzinformationen

Empfehlungen für die Praxis

Hier finden Sie als Ingenieur Empfehlungen für Ihre Arbeit. Die Kurzinformationen wurden vom statisch-konstruktiven Ausschuss (Stako) der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik in Baden-Württemberg verfasst.

Diese Mitteilungen basieren auf Erfahrungen der Prüfingenieure für Baustatik; sie sind in der Regel mit den Landesbehörden abgestimmt, sind jedoch keine verbindliche Festlegung

Hochregale

Nr. 102
Sachgebiet Allgemeines Baurecht
DIN
Datum 11.05.1984
 

Hochregale sind genehmigungspflichtig, wenn von ihnen die sie umhüllenden Bauteile (Wände, Dächer) getragen werden oder wenn sie zur Aussteifung eines Gebäudes dienen. In diesen Fällen werden die Hochregale als tragende oder aussteifende Teile des Gebäudes von der Baugenehmigung miterfaßt. Unabhängig von der Höhe sind damit in Baden-Württemberg Hochregale dann nicht im Anwendungsbereich der Landesbauordnung und damit auch nicht genehmigungspflichtig wenn sie nur die Lasten des Lagergutes und keine Lasten aus den umhüllenden Bauteilen abzutragen haben und auch zur Aussteifung der die umhüllenden Bauteile tragenden Konstruktion nicht herangezogen werden.

 

Anforderungen an die genehmigungspflichtigen Hochregale können im Einzelfall von der Baurechtsbehörde auf der Grundlage des § 41, Abs. 1, LBO in der Fassung vom 28.11.1983 (früher § 73) gestellt werden.

 

Aus der Genehmigungspflicht folgt, daß auch eine bautechnische Prüfung durchgeführt werden muß.

 

Hinweis:

 

Andere Bundesländer haben als weiteres Kriterium die Höhe der Hochregallager eingeführt. Übersteigt diese 12 m sind sie ebenfalls genehmigungspflichtig.

 

Diese Kurzinformation stellt die mehrheitliche Meinung des Statisch Konstruktiven Ausschusses der VPI Baden-Württemberg zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar.

Die Aktualität des Inhaltes, insbesondere der Normenbezüge, ist eigenverantwortlich zu beurteilen.