Zurück zur Übersichtsseite der  --> Ingenieur-Box

Kurzinformationen

Empfehlungen für die Praxis

Hier finden Sie als Ingenieur Empfehlungen für Ihre Arbeit. Die Kurzinformationen wurden vom statisch-konstruktiven Ausschuss (Stako) der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik in Baden-Württemberg verfasst.

Diese Mitteilungen basieren auf Erfahrungen der Prüfingenieure für Baustatik; sie sind in der Regel mit den Landesbehörden abgestimmt, sind jedoch keine verbindliche Festlegung

Pkw-Anprall auf nichttragende umschließende Bauteile

Nr. 35
Sachgebiet Einwirkungen
DIN DIN 1055
Datum 19.09.1973
 

Frage:

 

In einem Parkdeck für Personenkraftwagen sind die Fassadenelemente gegen Anprallasten nach DIN l055, Blatt 3, Ziff. 7.4.2 gesichert. Ist es erforderlich, zusätzliche Bordschwellen anzuordnen?

 

Antwort:

 

(In Anlehnung an eine Mitteilung der Landesstelle für Baustatik).

 

Bordschwellen sind empfohlene Schutzmaßnahmen, deren Einbau aber nicht verlangt werden kann. Diese Einschränkung ist unabhängig von der Art der Nutzung, wobei aber Bordschwellen bei Verkehr von Gabelstaplern wichtiger erscheinen, als bei Personenwagenverkehr.

 

Auch bei Anordnung von Bordschwellen muß der nach DIN 1055, Abschnitt 7.4.2 geforderte Nachweis der Aufnahme von Horizontalstößen auf nichttragende umschließende Bauteile geführt werden. Dies gilt auch sinngemäß bei Verkehr mit Gabelstaplern.

 

Die Landesstelle weist darauf hin, daß die bisherige Beschränkung der einwirkenden Horizontallast auf die Fahrzeugbreite weggefallen ist.

 

 

Diese Kurzinformation stellt die mehrheitliche Meinung des Statisch Konstruktiven Ausschusses der VPI Baden-Württemberg zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar.

Die Aktualität des Inhaltes, insbesondere der Normenbezüge, ist eigenverantwortlich zu beurteilen.