Zurück zur Übersichtsseite der  --> Ingenieur-Box

Kurzinformationen

Empfehlungen für die Praxis

Hier finden Sie als Ingenieur Empfehlungen für Ihre Arbeit. Die Kurzinformationen wurden vom statisch-konstruktiven Ausschuss (Stako) der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Baustatik in Baden-Württemberg verfasst.

Diese Mitteilungen basieren auf Erfahrungen der Prüfingenieure für Baustatik; sie sind in der Regel mit den Landesbehörden abgestimmt, sind jedoch keine verbindliche Festlegung

Freistehende Schornsteine in Massivbauart, Fundamente

Nr. 34
Sachgebiet Standsicherheit (allgemein)
DIN DIN 1056
Datum 02.05.1973
 

Betrifft: Frei stehende Schornsteine in Massivbauart.

 

Hier: Zur Bemessung und Ausführung rechteckiger Gründungskörper.

 

Nach DIN 1056, Ausgabe 1969, Blatt, Ziffer 3.6. darf in den Aufstandsflächen der Gründungskörper kein Abheben vom Boden auftreten. Die aufliegende Erdlast ist nicht in Rechnung zu stellen.

 

1. Bei rechteckigen Schornsteinen ergeben sich die größten Windlasten und Windlastmomente bei Wind über Eck.

 

2. Rechteckige Gründungskörper besitzen senkrecht zu einer Fundamentseite meist größere Widerstandsmomente, als Spießkant.

 

3. Beim quadratischen Schornstein auf einem quadratischen Fundament ist es vorteilhaft, die Mittelachse des Schornsteines zur Mittelachse des Fundamentes um 45° zu versetzen, falls dies konstruktiv möglich ist.

 

 

Diese Kurzinformation stellt die mehrheitliche Meinung des Statisch Konstruktiven Ausschusses der VPI Baden-Württemberg zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar.

Die Aktualität des Inhaltes, insbesondere der Normenbezüge, ist eigenverantwortlich zu beurteilen.

  foo